Ich bin seit fast vier Jahren stolze Hundebesitzern eines “Goldendoodle”. Eine gelungene, gewollte Mischung aus Golden Retriever und  Königspudel. Und nachdem Frauen, die neidisch auf meine Haarpracht sind und leider wohlgemerkt selbst nur ein paar Fäden auf dem Haupt tragen, über meinen Schopf als Pudel ablästern, habe ich mir folgendes überlegt: Die bösen Zungen, die den Neid der Besitzlosen darstellen, haben ja eigentlich recht: Ich habe in der Tat dieselben Locken wie mein Hund und bin wie er ein glücklicher Mischling. Nicht arisch und weltoffen. Mein Hund ist einer der friedlichsten Hunde der Welt, Nur wenn ihm einer dumm kommt, zeigt er Zähne. Ich auch! An uns beiden ist alles echt, kein fake, keine Extensions und keine Strähnchen. Mein Hund ist  echt blond, was aber das Einzige ist, was uns unterscheidet. Er hat auch noch einen Tag vor mir Geburtstag! Man sucht sich halt intuitiv den Hund aus, der zu einem passt.

Nachdem sich Hundebesitzer bekanntlich mit den Jahren an ihre Vierbeiner optisch annähern, habe ich mir eben präventiv gleich diesen nicht arisch reinrassigen Hund ausgesucht, der mir sehr ähnelt. Da ich mich aber nicht wie Millionen anderer Damen hierzulande blond färben lassen will, muss ich  vor dem Hintergrund der gewollten, weitgehenden Deckungsgleichheit sicher stellen, dass mein Hund mit mir modisch gleichzieht.

Was man so in den Tierläden bekommt, ist nicht das, was zu meinem coolen Vierbeiner passt. Wer, wie ich,  etwas Extravagantes, also keinen Einheitslook sucht, der klickt für ein neues Halsband oder eine neue Leine für seinen besten Freund auf  Ibiza lässt grüssen, die Firma ist  zwar aus Holland, hat aber den Hippie-Chic  und die ultimativen Looks für den coolen Hund. Bestellt noch heute bei “Dogwithamission”, und holt Euch Farbe ins derzeitige graue Deutschland. Lasst uns anders sein als der langweilige Einheitsbrei! Diversität fängt beim Hund schon an.

Sucht Ihr nach einem originellen Geschenk zu Weihnachten? Gehäkelte Handarbeit als Schmuckstück? Dann besucht den online shop von Rita in Palma, oder falls Ihr in Berlin seid, dann auf in die Kienitzer Strasse 101 in 12049 Berlin-Kreuzberg. Hinter “Rita in Palma” steckt nicht eine spanische, sondern eine deutsche Unternehmerin, Ann-Kathrin Carstensen, die inspiriert durch das traditionelle Handwerksgeschick der türkischen Frauen die zündende Idee hatte, Häkelkunst als Ketten, Armbänder und Ohrringe zu designen. Die gehäkelten Schmuckstücke sind wunderschöne Unikate, zieren jedes Oberteil und jede Frau. Und geben den türkischstämmigen Müttern die Möglichkeit, einen lukrativen Job unter ihres gleichen zu haben. Klickt auf die Website zur Inspiration. Ich konnte mich für kein Bild entscheiden, das ich Euch hier hätte zeigen wollen, denn alle elfenartige Kreationen sind ein Traum! Die “Vogue” hat gross darüber berichtet, ist ein must-have. Darüber freut sich jedes weibliche Wesen unterm Christbaum!