Alternativ Fakten….

Alternative Fakten als Unwort des Jahres 2017, erfunden vom amtierenden US-Präsidenten und seinem Beraterteam, als es darum ging, die Lügen aus dem „White House“ zu verschleiern. Das Schlimme ist nur, das diese Trump Ideologie auch unter uns Deutschen weilt. Ich kenne leider einige Gestörte, die diesen blond gefärbten, demokratisch gewählten Staatsmann auch noch gut finden. Sie sehnen sich auch hierzulande nach einem starken Mann, der „das umsetzt, was er vor den Wahlen versprach“. Propaganda at it’s best! Leider darf man nicht nur die Amis, ein Volk aus Einwanderern, die ihn knapp über die Hälfte gewählt haben, an den Pranger stellen und an ihrer Intelligenz zweifeln.

Die braune Sosse kocht nach über 70 Jahren auch hierzulande auf. Trumps rassistische Polemik unter Verwendung von abartigen Wörtern wie „Dreckslochländer“, seinen sexistischen Aussagen, dass Frauen sich gerne unter den Rock fassen lassen würde, ist derart entartet, dass man das Buch von Michael Wolff  „Fire and Fury“ sofort bestellen (ehe es womöglich auf den Index kommt) und verschenken muss, um die Blockwarte hierzulande damit wachzurütteln. Stumm dasitzen und dem hetzerischeren Milieu die Plattform alleine überlassen, ist falsch. Das haben Millionen Deutsche in der Nazizeit leider aus Angst getan. Heute kann jeder aufstehen und Heuchlern und Rechtsradikalen Gegenwind ins Gesicht jagen, denn sie sind ein Meister vom Kreieren von „fake news“. Da wird von Überfällen in der dörflichen Vorstadt-Metzgerei erzählt, die angeblich von Flüchtlingen begannen wurden, wovon weder der Fleischer etwas weiss, noch die Polizei eine Anzeige vorliegen hat. Da wird behauptet, dass man auf der Strasse mit Sexanspielungen angemacht wird, fragt man nach, heisst es: “ Das ist meiner Freundin XY passiert“, man nennt nicht mal das sogenannte Opfer beim Namen, aber es klingt besser, wenn man es als angeblich direkt Betroffener schildert. Fake news! Alternative facts!

Hauptsache man hetzt und macht sich selbst damit wichtig. Endlich wird man gehört! Es gibt Menschen, die leiden massiv unter Komplexen aufgrund ihrer Körperstatur, die Natur gegeben ist, und die man auch leider mit Botox und Schönheitsoperationen nicht entfernen kann. Solche schwachen Menschen neigen dazu, sich massiv aufzuspielen. Sie haben auch immer das Problem, nie gesehen und erkannt zu werden. Verunsicherte, Missgünstige, mit sich selbst unzufriedene, stark opportune Menschen, die nicht nur aus dem bildungsfernen Milieu stammen, neigen dazu, ihren Frust mit „fake news“ zu überspielen. Hauptsache sich aufspielen, womöglich in der Presse erscheinen mit seinem Konterfei, koste es, was es wolle. Maligner Narzissmus, darunter leidet eben nicht nur Trump, nur durch sein Verhalten bekommen Blockwarte hierzulande auch Oberwasser, denn der amerikanische Präsident ist ja ein Vorbild! Wenn er pauschal Menschen aus islamischen Ländern verunglimpft, Schwarze als Neger denunziert und von Dreckslochländern faselt, dann muss man am Verstand des US Präsidenten zweifeln und sich fragen, wie lange man das noch ertragen kann? Abstumpfen darf man in keinem Fall, alternative Fakten muss man enthüllen,  immer Gegenhalten gegen Unwahrheiten, Anfeindungen und Heuchler sofort entlarven und dies beginnt schon in seinem eigenen Umfeld! Und wenn man Personen der Lüge überführt, schlüpfen sie gerne in die Opferrolle und streiten alles ab, dabei verstricken sie sich leider noch mehr in Unwahrheiten und verlieren komplett an Glaubwürdigkeit. Wie der twitternde Trump, der heute gerne vertuscht, was er gestern noch mit 150 Wörtern getippt hat.  Alles, was Profilierungssüchtige, Populisten und Rechtsradikale hierzulande und Despoten weltweit  jemals öffentlich von sich gaben, ist ja nachzulesen. Denn das Internet vergisst bekanntlich nichts!